COLON-HYDRO-THERAPIE


Was ist die Colon-Hydro-Therapie


 

Jede Mahlzeit hinterlässt in unserem Dickdarm (Colon) Rückstände. Besonders ballaststoffarme und eiweißreiche Ernährung könnte die angesammelten Stuhlreste langfristig verkleben, die sich dann an Darmwänden ablagern. Daraus bilden sich unerwünschte Gärungs- und Fäulnisprodukte.

 

Der Darm ist ein Organ, das sich im Grunde gut selbst reinigen und selbst regulieren kann – aus Sicht der Naturheilkunde eines der wichtigsten Grundprinzipien. Die moderne Ernährung und Lebensweise ist nicht immer „artgerecht“ für den Darm, deshalb bringt die Naturheilkunde den Darm auch in Verbindung mit einem ausgeglichenen Säurebasenhaushalt. Wegen dieser Zusammenhänge lohnt es sich, bei Stress und Umwelteinflüssen nicht nur das Ernährungsverhalten zu überdenken, sondern ganz allgemein bei der Darmgesundheit anzusetzen.

 

Eine der erfolgreichsten Methoden, um den Darm zu reinigen, ist die Colon-Hydro-Therapie. Bei der Colon-Hydro-Therapie spült der Therapeut den Dickdarm mit Wasser unterschiedlicher Temperaturen. Bei dieser Darmspülung werden Fäulnis- und Gärprodukte, sowie Stuhlrückstande gelöst und ausgeschwemmt. Aus naturheilkundlicher Sicht soll dies – naturwissenschaftlich nicht bewiesen – das Immunsystem entlasten und den Dickdarm von Ablagerungen befreien.

 

Der Darm ist eines der wichtigsten Entgiftungsorgane des Körpers, sodass emotionale und körperliche Erschöpfung ebenfalls mit Darmproblemen in Verbindung gebracht werden könnten. Begleitend zur Darmspülung wird der Bauch mit einer speziellen Massage behandelt. Außerdem empfehle ich, über den Darm ein Probiotikum eingeben zu lassen. Dabei handelt es sich um erwünschte Bakterien, die der natürlichen Darmflora entsprechen können. Die Therapie kann mehrere Behandlungstermine umfassen.

 

Eine der erfolgreichsten Methoden, um den Darm zu entgiften, ist die
Colon-Hydro-Therapie.

 

 Bei der Hydro-Colon-Therapie spült der Therapeut den Dickdarm mit Wasser unterschiedlicher Temperaturen. Bei dieser Darmspülung werden Fäulnis- und Gärgifte sowie Stuhlrückstände gelöst und ausgeschwemmt. Der Darm wird entgiftet, das Immunsystem entlastet. Der von Ablagerungen befreite Dickdarm kann die Entgiftungsfunktion wieder besser ausführen.

 

Begleitend zur Darmspülung wird der Bauch mit einer speziellen Massage behandelt. Außerdem empfehle ich, über den Darm ein Probiotikum eingeben zu lassen. Dabei handelt es sich um erwünschte Bakterien, die zur Wiederherstellung der natürlichen Darmflora beitragen. 

 

 

Die Therapie kann mehrere Behandlungstermine umfassen.